Perspektiven für unsere Region. Logo Jobcenter Kreis Unna

Chancengleichheit

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) setzt sich dafür ein, die beruflichen Perspektiven für Arbeitsuchende mit familiären Verpflichtungen zu verbessern. Sie ist als Stabstelle der Geschäftsführung sogar im SGB II (§ 18 SGB II) platziert, um die verschiedenen Themen der Chancengleichheit geschäftspolitisch voranzutreiben. Sie berät und unterstützt Arbeitsuchende sowie alle Arbeitsmarktpartner in Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt,

  • der Frauenförderung und Männerförderung,
  • der Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • und zielgruppenspezifischer Themen

mit dem Ziel, Benachteiligungen auf dem Arbeitsmarkt abzubauen. Sie arbeitet mit kommunalen und öffentlichen Stellen, Unternehmen, Verbänden, Kammern, Vereinen und Initiativen sowie mit verschiedenen Netzwerken im Kreis Unna zusammen.
So beteiligt sich die BCA aktiv bei der Gestaltung des Bündnisses für Familie Kreis Unna, insbesondere im Handlungsfeld I „Familie und Beruf“ und dem Wettbewerb „Pluspunkt Familie“, der i.d.R. alle zwei Jahre Arbeitgeber*innen mit neuen Ideen zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ sucht und findet. Weiterführende Informationen finden Sie auch bei der Bundesagentur für Arbeit. Bei Fragen oder Anregungen zum Thema setzen Sie sich bitte mit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in Verbindung.

Kontakt

Tina Riedel
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Tel.: 02303 2538-1060
E-Mail

Ausbildung inklusiv gestalten

Ob durch Teilzeit, mit finanzieller Unterstützung oder externer Begleitung: Es gibt viele Möglichkeiten, eine Ausbildung an individuelle Bedürfnisse anzupassen. Dieser Videoclip gibt einen Überblick über die Möglichkeiten und Anlaufstellen für interessierte Betriebe.

Teilzeitberufsausbildung

Mit einer Ausbildung in Teilzeit können auch dort Ausbildungsverhältnisse zustande kommen, wo dies sonst vielleicht nicht möglich wäre, zum Beispiel aufgrund von Elternschaft oder Pflegeaufgaben. Der Clip veranschaulicht an zwei Beispielen aus der Praxis, was Teilzeitausbildung bedeutet und wie sie gelingen kann.

Perspektiven schaffen

Noch mehr Infos und individuelle Unterstützung finden Sie auf www.perspektiven-schaffen.de